Lerncoaching – Lernen macht Spaß

Egal ob Grundschulkind, Teenie oder Erwachsener, die wichtigste Zutat in eurem Lernrezept ist der Spaß an der Sache selbst. Gepaart mit einer großen Portion Neugierde und Selbstbewusstsein ist dann jede Herausforderung lösbar.

Soweit die Theorie.

Im Wettbewerb um gute Noten setzen wir mit Euch zusammen folgende Tools ein:

  • Konzentrationstraining (Geräte-gestütztes Training mit dem HWT von Audiva)
  • Stressreduktion mit BrainGym®, Meditation und Übungen/Spielen für das ganzheitlich-integrierte Lernen
  • Gedächtnistraining: Techniken für eine bessere Merkfähigkeit
  • Lernprofile und Dominanzprofile: Ihr lernt eure ganz individuellen Stärken kennen, um so mit weniger Lernaufwand mehr zu erreichen
  • Lernpläne: Wir erstellen mit euch und für euch euren eigenen Lernplan, damit ihr effektiver lernen lernt – für bessere Leistungen und mehr Freizeit
Also auf geht`s! Mit Logik und Kreativität , mit Lernstrategie und Spaß am Lernen zum Erfolg.

Wann lohnt sich ein Lerncoaching bei mir?

Hier eure Lerncoaching Checkliste:

  • Du willst deine schulischen Leistungen verbessern
  • Du hast Schwierigkeiten in einem oder mehreren Schulfächern und hast keine Idee wie du es besser machen kannst
  • Du lernst auf jede Probe und hast das Gefühl dass du deinen Lernstoff beherrschst aber in der Schule kannst du die Leistung nicht abrufen
  • Du bist entmutigt und Prüfungen liegen dir zentnerschwer auf deiner Seele
  • Du glaubst du schaffst es sowieso nie
  • Du willst einfach nur effektiver Lernen

Kannst du einen oder mehrere Stichpunkte mit ja beantworten – dann freue ich mich wenn ich dir helfen darf.

Lerncoaching – Hörwahrnehmungstraining

Erste Schwierigkeiten im Lernprozess werfen ihre Schatten schon im Kindergarten voraus. Häufig werden Sie als Eltern schon früh auf bestimmte Verhaltensweisen aufmerksam gemacht:

  • Ihr Kind fühlt sich in einer größeren Gruppe unwohl
  • Ihr Kind spielt lieber alleine
  • Die Sprachentwicklung Ihres Kindes ist nicht altersgemäß
  • Ihr Kind kann mehrere Anweisungen in Folge nicht behalten und korrekt ausführen
  • Ihr Kind versteht Arbeitsanleitungen nur unvollständig

Auch zu Hause können bestimmte Verhaltensweisen Ihres Kindes ein Indiz für ein Lerncoaching mit Hörwahrnehmungstraining andeuten:

  • Ihr Kind ist nach dem Kindergartenbesuch völlig erschöpft und braucht erst einmal Ruhe
  • Ihr Kind spricht auch in ruhiger Umgebung lauter als nötig
  • Sie können Ihr Kind nur schwer in einer intensiven Spielsituation erreichen

Gleiches gilt auch für Grundschulkinder. Hier kommen jedoch noch andere (Lern)Schwierigkeiten hinzu:

  • Im Leselernprozess können die Buchstaben nur schwer zu Wörtern zusammengesetzt werden
  • Eine monotone Stimme beim Lesen
  • Immer wiederkehrende Rechtschreibfehler trotz intensiver Wiederholungen der Lernwörter
  • Lautgetreues Schreiben gelingt nur mühsam
  • Geübtes kann im schulischen Umfeld nicht korrekt abgerufen werden
  • Die Konzentrationsfähigkeit lässt mit jeder Schulstunde merklich nach und ist auch nach der Pause eher schlechter statt besser
  • Ihr Kind zeigt Phasen großer Unruhe, kann sich nur schwer an die Regeln im Unterricht halten
  • Die Lehrkraft äußert den Verdacht einer Lese-Rechtschreibschwäche

Ob ein Lerncoaching mit Hörwahrnehmungstraining notwendig ist, können wir mit einem Hörwahrnehmungstest prüfen. Ich möchte Sie aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Test kein Ersatz für einen Besuch beim HNO-Arzt ist, wenn der Verdacht auf eine Hörschwäche besteht.

Die Erfolge meines Wahrnehmungstrainings habe ich in einer Studie zusammengefasst. Auf www.audiva.de können Sie meine Erfahrungen und weitere Studien nachlesen.